NETZSCH Business Partner

Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL)

Die NETZSCH Trockenmahltechnik GmbH und das DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. haben eine Kooperation vereinbart, die darauf abzielt, die Innovationskraft in der Lebensmitteltechnik zu stärken und die Entwicklung neuer Produkt- und Prozesslösungen voranzutreiben. Durch die Bündelung ihrer Expertise und des Know-hows werden beide Partner wegweisende Lösungen für die lebensmittelverarbeitende und -herstellende Industrie entwickeln und umsetzen. 

Im Rahmen dieser Kooperation wird NETZSCH die Laboranlage LabCompactPlus dem DIL zur Verfügung stellen. Diese Anlage ist die erste Kleinstanlage in druckstoßfester Ausführung und speziell für die Vermahlung und Sichtung diverser Rohstoffe im Labormaßstab konzipiert. Im Technikum des DIL am Standort Quakenbrück wird die NETZSCH LabCompactPlus für Forschungs- und Entwicklungsprojekte eingesetzt und ermöglicht präzise Vermahlungs- und Sichtungsprozesse, die für die Weiterentwicklung innovativer Lebensmitteltechnologien unerlässlich sind.

Die Laboranlage ist so ausgelegt, dass sie entweder mit einer Sichtermühle CSM oder dem Hochleistungsfeinstsichter CFS/HD-S betrieben werden kann. Der einfache Austausch der Maschinen erfolgt über die Aufnahme im Schwenkarm am Maschinenständer.

Gemeinsame Ziele und Synergien

Die Kooperation zwischen NETZSCH und DIL hat die Intensivierung ihrer Zusammenarbeit im Bereich der prozesstechnischen Aufbereitung von pflanzlichen Rohstoffen, alternativen Proteinen und ähnlichen Materialien zum Ziel. Diese Partnerschaft umfasst folgende Kernpunkte:

  • Einbindung der NETZSCH LabCompactPlus in Praktika und Lehre
    Die Laboranlage wird aktiv in Praktika und Lehrveranstaltungen am DIL eingebunden. Dabei leistet NETZSCH umfassende Unterstützung, um sicherzustellen, dass die Studierenden und Teilnehmer optimal von den praktischen Erfahrungen mit der Anlage profitieren.
  • Nutzung für Forschungsprojekte
    Die Anlage wird sowohl für interne als auch externe Forschungsprojekte intensiv genutzt. Bei Veröffentlichungen und Präsentationen dieser Projekte wird die LabCompactPlus ausdrücklich erwähnt, um die Bedeutung der Anlage für die Forschung hervorzuheben und Transparenz zu gewährleisten.
  • Gemeinsame Veranstaltungen
    NETZSCH und DIL planen die Durchführung gemeinsamer Seminare und Veranstaltungen. Zudem unterstützen sich beide Parteien gegenseitig, um den Wissenstransfer und die Zusammenarbeit zu fördern.
Dr. Volker Lammers, Abteilungsleiter Verfahrenstechnik DIL Technology GmbH

„Mit der Anlagentechnik von NETZSCH und dem dazugehörigen Know-how in den Bereichen Vermahlung und Sichtung, können wir unsere Forschungsaktivitäten zur nachhaltigen Gewinnung pflanzlicher Proteinmehle vertiefen und weiter voranbringen. Die Laboranlage eröffnet uns neue Möglichkeiten gemeinsam mit Kunden und zukünftigen Partnern, maßgeschneiderte Produkte und Prozesse für einen sich schnell wandelnden Markt zu entwickeln. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit NETZSCH. Gemeinsam werden wir an innovativen Lösungen für die Lebensmittelverarbeitung forschen und so einen Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft leisten.”

Johannes Martin

„Unsere Kooperation mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung einer innovativen Zukunft der Lebensmittelbranche. Durch die Bereitstellung der LabCompactPlus, der ersten Kleinanlage in druckstoßfester Ausführung, im Technikum des DIL und unserer engen Zusammenarbeit in Forschung und Lehre werden wir gemeinsam wegweisende Lösungen entwickeln, die die Lebensmittelindustrie nachhaltig prägen werden.“

Johannes Martin
Team Lead Dry Milling - Business Field Food & Pharma

Firmenprofil

Über DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. 

Das DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. ist ein gemeinnütziges Forschungsinstitut, das als Brücke zwischen Wissenschaft und Industrie fungiert. Mit seiner umfassenden Expertise in der Produkt- und Prozessentwicklung unterstützt das DIL seine Partner dabei, innovative Lösungen für die Lebensmittelindustrie zu entwickeln und umzusetzen.