agrarchemie

Saatgutbehandlung 

Bei der Saatgutbehandlung wird das Korn während des Beizprozesses mit wachstumsfördernden Substanzen und wachstumsschützenden Wirkstoffen beschichtet.

Das Saatgut ist so vor Krankheiten geschützt und vom Zeitpunkt der Aussaat gezielt für ein optimales Wachstum versorgt. Je nach Schädlingsart und Nährstoffbedarf gibt es unterschiedliche Formulierungen, um das volle Ertragspotential auszuschöpfen.

Die wachstumsfördernden Substanzen wie (Micro-)Nährstoffe, Pflanzen- und Wachstumsregulatoren, sowie Impfmittel und andere Schutzstoffe als wachstumsschützende Wirkstoffe werden mit unterschiedlichen Methoden auf das Saatgut gebracht:

  • Ummantelung mit einer dicken Schicht, um eine gleichmäßige Form zu erhalten
  • Pelletierung – Beschichten mit Schutz- und Nährstoffen
  • Beschichtung mit dünner, wasserdurchlässiger Schicht auf Polymerbasis

Im Herstellprozess der verschiedenen Formulierungen sind Mischen, Dispergieren und Feinmahlen wichtige Prozessschritte, für die NETZSCH Ihnen die maßgeschneiderte Lösung bietet.

Kontakt Anwendungen

Wir versprechen nicht nur Qualität, sondern auch individuelle Beratung. Beginnen wir gemeinsam Ihr Projekt.

mehr Informationen

Nassmahlen

Produkte & Lösungen aus dem Bereich Nassmahlen 

NETZSCH-Beads®

Produkte & Lösungen aus dem Bereich NETZSCH-Beads®